Off-Theater nrw -
Theater, Tanz und Kultur

banner kulturmanagement

Fortbildung Kulturmanagement

Zielgruppe: alle, die sich für die Vermittlung und die Organisation von Kultur interessieren und dabei insbesondere Kulturpädagogen/innen und Künstler/innen aller Sparten (Theater-, Tanz-, Musik- und Kunstpädagogen/innen etc), Kulturvermittler/innen, Kulturveranstalter/innen und Kulturmanager/innen, Leiter/innen kultureller Projekte, Mitarbeiter/innen aus der öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Kulturarbeit, der Privatwirtschaft und dem Medienbereich sowie nebenberuflich oder ehrenamtlich Tätige im Kulturbereich
Form: berufsbegleitend
Dauer: 1 Jahr
Struktur: 12 Wochenenden inkl. Prüfungswochenenden (192 Unterrichtsstunden)
Abschluss: Ausführliches Zertifikat
Start: Der nächste Kurs (Kurs 13) startet am 25. November 2017

Kostenlose Informationsgespräche:

  • Mo. 20.11.2017 - in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr
Kursgebühr: siehe unten unter Kosten

Kursbeschreibung

Konzeption und Schwerpunkte der Fortbildung

Kulturmanagement verfolgt zum einen das Ziel, die jeweiligen Rahmenbedingungen für kulturelle Angebote und Veranstaltungen möglichst optimal zu gestalten. Darüber hinaus kann aber das Kulturmanagement auch eigene gestalterische Akzente durch Themen- oder Künstlerauswahl setzen.

Das erfolgreiche Management von Kultur erfordert - neben kulturellen Kenntnissen - ein Bündel unterschiedlicher Kompetenzen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Marketing und Sponsoring, Projekt- und Selbstmanagement, Kommunikationslehre und Public Relations sowie Kulturpolitik und Recht. Unsere Fortbildung will diese Qualifikationen vermitteln bzw. erweitern helfen. Sie ist gedacht für alle diejenigen, die im Bereich von Kultur und Kulturvermittlung aktiv wirken (wollen) und hierzu wesentliche Kenntnisse und Strategien aus den oben genannten Bereichen benötigen.

Bei unserem Lehrgang geht es aber nicht allein um die Vermittlung von Fachkenntnissen. Vielmehr kommt der praxisorientierten und (inter-)aktiven Erarbeitung der Inhalte - auch in Form von selbst gestellten Aufgaben, Übungen, Planspielen etc. - eine besondere Bedeutung zu. Im Zentrum steht die konkrete Umsetzbarkeit innerhalb des eigenen (zukünftigen) Arbeitsfeldes - auch im Rahmen eines eigenen Projekts oder Projektvorhabens.

Zielgruppe

Alle, die sich für die Vermittlung und die Organisation von Kultur interessieren und dabei insbesondere Kulturpädagogen/innen und Künstler/innen aller Sparten (Theater-, Tanz-, Musik- und Kunstpädagogen/innen etc), Kulturvermittler/innen, Kulturveranstalter/innen und Kulturmanager/innen, Leiter/innen kultureller Projekte, Mitarbeiter/innen aus der öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Kulturarbeit, der Privatwirtschaft und dem Medienbereich sowie nebenberuflich oder ehrenamtlich Tätige im Kulturbereich

Ziele

  • Erarbeitung der Grundlagen und Strategien von Kulturmanagement: Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Kultur-Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Kommunikation, Führung/Leitung, Präsentation, Selbst- und Zeitmanagement, Fördermittel, Sponsoring und Fundraising, Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Fragen zur Existenzgründung sowie Rechts-, Steuer- und Versicherungsfragen
  • Nutzung der erworbenen Kenntnisse für das eigene Arbeitsfeld, für die Planung und Durchführung von eigenen Projekten oder auch für die Gründung einer (neben-) beruflichen Existenz im Kulturbereich
  • Entwicklung eines eigenen Schwerpunkts und Profils im Bereich der Kulturvermittlung und des Kulturmanagements

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erfahrungen im Kultur-, Medien- oder Freizeitbereich (haupt-/nebenberuflich oder ehrenamtlich)

Qualifizierter Zertifikats-Abschluss

Bei regelmäßiger Teilnahme, nach Einreichung der Abschlussarbeit (siehe unten) und nach Absolvierung der mündlichen Prüfung wird ein ausführliches Zertifikat erteilt.

Abschlussarbeit und mündliche Prüfung

Während der Fortbildung soll eine eigene Projektidee geplant (und gegebenenfalls auch realisiert) werden, die auf die in der Fortbildung vermittelten Kenntnisse zurückgreift. In einer 20-25-seitigen Abschlussarbeit soll das geplante oder auch bereits durchgeführte Projekt dargelegt und am Ende im Rahmen einer mündlichen Prüfung präsentiert werden. Alternativ kann sowohl bei der Abschlussarbeit als auch in der mündlichen Prüfung ein Thema aus dem Kulturmanagement-Bereich behandelt werden.

Beratung

Noch Fragen? Für Interessierte gibt es mehrere kostenlose Einführungs- und Informationsgespräche an verschiedenen Terminen in der zweiten Jahreshälfte. Eine Übersicht finden Sie unten unter Termine.

Fördermöglichkeiten

  1. Bildungsurlaub:
    Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben in den meisten Bundesländern einen Anspruch auf die gesetzliche Freistellung von der Arbeit bis zu 5 Tagen jährlich. Der Anspruch von zwei Kalenderjahren kann zusammengefasst werden. Nach der Anmeldung beim Off-Theater nrw wird eine Mitteilung für den Arbeitgeber ausgestellt, die diesem 6 Wochen vor Seminarbeginn vorliegen muss.
  2. Sonderurlaub für Beamte und Beamtinnen in NRW:
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=13145
    Die entsprechende Verordnung steht in Teil 6, unter §26.
    Logo CERT IT GmbH
  3. Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit:
    Ein solcher Gutschein kann beim Off-Theater nrw eingereicht werden. Auskünfte erteilt die zuständige Agentur für Arbeit.
  4. Förderung durch die einzelnen Bundesländer:
    Angestellte in Einrichtungen und Einrichtungen selbst erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Fördermittel für die Weiterbildung (dies gilt auch für Österreich). Für alle Fragen steht Ihnen Frau Plaumann (02131/83319, plaumann@off-theater.de) gern zur Verfügung.

    Da Weiterbildung Ländersache ist gibt es kein bundeseinheitliches Programm. Welches Bundesland für Sie zuständig ist richtet sich in aller Regel nach Ihrem Hauptwohnsitz:

    Bitte informieren Sie sich vor einer Anmeldung bei uns in Ihrem Bundesland und bei Frau Plaumann.
  5. Förderung durch die Bildungsprämie (ab 07.2017) wieder möglich:
    Der Bund fördert die Weiterbildungsaktivitäten seiner Bürgerinnen und Bürger mit direkten Zuschüssen zu den Veranstaltungsgebühren. Die Bildungsprämie ist ein Weiterbildungs-Förderprogramm:
    http://www.bildungspraemie.info
    Die Akademie Off-Theater nrw erfüllt die Qualitätskriterien und hat seinen Sitz in Nordrhein-Westfalen.
  6. Die gesamten Fortbildungskosten (Seminargebühr, Literatur, Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung) werden in der Regel von den Finanzämtern als steuermindernde Werbe- oder Sonderausgaben anerkannt.

Fotos / Videos

Fotogalerie

Fotos Kulturmanagement

Video

Rahmenbedingungen

Umfang der Fortbildung

1 Jahr mit 12 Wochenenden inkl. Prüfungswochenenden (192 Unterrichtsstunden).

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen

Seminarort

Off-Theater nrw, Akademie für Theater, Tanz und Kultur, Salzstraße 55, 41460 Neuss (3 Min vom Hbf Neuss - direkt neben der Post).
Eine Anreisebeschreibung zum Seminarort wird 4 Wochen vor Kursbeginn zugesandt.

Dozenten

Dozenten Kulturmanagement

Stephan Bock
Heinz Eickmeier
Regina Jahn
Dr. Julia Kirn

Termine

Kostenlose Informationsgespräche

  • Mo. 20.11.2017 - in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr

Wir bitten um eine kurze Anmeldung mit Ihrem Wunschtermin per Telefon (02131 / 83319) oder Mail (info@off-theater.de).

Seminarzeiten, Themen und Termine

Sa 10.00-17.00 Uhr
So 10.00-17.00 Uhr

Terminübersicht Kurs 13 als PDF

Sa 25.11. – So 26.11.2017 1. Wochenende

Sa: Einführung Kulturmanagement (RJ und HE)
Kennen lernen von Hauptdozenten/innen und Teilnehmer/innen
Klären persönlicher Lernziele, Vorstellen des Fortbildungsaufbaus und der Lehrinhalte
Begriffserklärungen: Kunst – Kultur – Kulturarbeit – Kulturmanagement
Ziele und Aufgabenfelder des Kulturmanagements

So: Kulturbetrieb und Kulturmanagement (RJ)
- Das Unternehmen als Organisation
- Wirtschaftsunternehmen versus Kulturbetrieb sowie Konsumprodukt versus Kulturangebot
- Die Unternehmensphilosophie: Leitbild, Vision, Mission, Ziele und USP
- Management: Begriff, Funktionen, Rollen sowie Kompetenzen im (Kultur-)Management
- Spezifik des Kulturmanagements
- Rückbindung an die eigene Organisation

Sa 06.01. – So 07.01.2018 2. Wochenende

Projektmanagement (RJ)

Definition: Projekt oder Routine?
Projekte als Systeme und Projektumfeld
Projektphasen: Definitions-, Planungs-, Realisierungs- und Abschlussphase
Von der Idee zum Projektauftrag
Projektstrukturplan, Meilensteine, Netzplan, kritischer Weg
Übungsprojekte/ Planspiel
Rückkopplung zu eigenen Ideen

Hausaufgabe für das 4. Wochenende: Entwicklung einer eigenen Projektskizze

Sa 03.02. – So 04.02.2018 3. Wochenende

Öffentliche Kulturarbeit und Finanz-Akquise (SB)

Rechtliche und gesellschaftliche Grundlagen öffentlicher Kulturförderung
Das öffentlich-rechtliche Haushaltswesen
Antragstellung und Verwendungsnachweis
Verwaltungsreform und kommunale Kulturarbeit
Öffentliche Kulturförderung: Kommunale, Landes-, Bundes- und EU-Mittel
Fundraising/ Spendenakquise
Fonds und Stiftungen
Sponsoring und Public Private Partnership

Sa 10.03. – So 11.03.2018 4. Wochenende

Kultur-Marketing und Projektaustausch (HE)

Austausch über geplante Projekte
Grundlagen des Marketings
- Analyse von Unternehmen (SWOT, Portfolio, USP), Wettbewerb und Zielgruppen
- Marketing-Strategien (Positionierung) und Marketingmix (die fünf P’s)
- Kulturbranding/Markenbildung: Begriff, Funktion, Markenidentität und Markensteuerrad
- Selbstmarketing

Sa 14.04. – So 15.04.2018 5. Wochenende

Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Grundlagen I (RJ)

Einordnung des Rechnungswesens in die Betriebswirtschaftslehre
Buchhaltung, GOB, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, betriebswirtschaftliche Auswertung
Bilanzanalyse und Kennzahlen
Liquiditätsplanung

Sa 05.05. – So 06.05.2018 6. Wochenende

Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Grundlagen II (RJ)

Kosten- und Leistungsrechnung: Vollkostenrechnung, Deckungsbeiträge und Break-Even Point
Controlling: Definition, Voraussetzungen, Einflussfaktoren
Controlling-Regelkreis: Planung, Kontrolle, Steuerung
Budgetierung und Berichtswesen
Operatives und strategisches Controlling
Controlling-Instrumente

Sa 09.06. – So 10.06.2018 7. Wochenende

Sa: Selbst- und Zeitmanagement (RJ)

Analyse des eigenen Zeitverhaltens
Erkennen von Störfaktoren und Zeitfressern
Zielentwicklung und Zielformulierung
Prioritätensetzung
Zielorientiert planen und effizient umsetzen
Instrumente der Arbeitsorganisation und des Zeitmanagements
Zeit-, Selbst- und Lebensmanagement: Work-Life-Balance

So: Rechtsfragen (HE)

Rechtsfragen: Vertragsrecht / AGB, Veranstaltungsrecht, Produkthaftung, Urheber- und Markenrecht, GEMA, GEZ
Kooperationen, Franchising, Fusion und andere geschäftliche Verbindungen

Sa 07.07. – So 08.07.2018 8. Wochenende

Instrumente erfolgreicher Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. JK)

Organisatorisches: vom Presseverteiler bis zur Pressemappe (äußerlich wie inhaltlich)
Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit: vom „Tag der offenen Tür“ über den Internetauftritt bis zur Pressemitteilung
Kontaktpflege zur Presse, Krisen-PR, Eigendarstellung
Tipps, um von Redaktionen und Öffentlichkeit nachhaltig wahrgenommen zu werden

Inhalte der Pressearbeit: Verfassen überzeugender journalistischer Texte

Kennen lernen der verschiedenen Formen des journalistischen Schreibens, der Stilmittel und Werkzeuge
Meldung, Feature, Interview, Portrait und Reportage
Analysieren von Textbeispielen und Kampagnen
Anwenden und Einüben der verschiedenen Schreibformen

Sa 08.09. – So 09.09.2018 9. Wochenende

Sa: Kundenmanagement (HE)

Kunden-/Besucherforschung (Kulturbarometer und Sinus-Milieus)
Besucherentwicklung und Besucherbindung
Customer Relationship Management
Akquise, Kontaktaufnahme, Kundenberatung

So: Kommunikation und Selbstpräsentation (HE)

Grundlagen der Kommunikation und Rhetorik
Gespräche führen und verhandeln
Selbstpräsentation und Auftreten

Sa 06.10. – So 07.10.2018 10. Wochenende

Sa: Existenzgründung (RJ)

Selbstanalyse (Eignung und Profil) und Selbstdefinition
Selbständigen-Status und Scheinselbstständigkeit
Freie Berufe und Gewerbetreibende
Business-Plan (insbesondere Finanzpläne)
Rechtsformen (GbR, Partnerschaftsgesellschaft, Verein, GmbH, gGmbH, Limited etc.)
Gründungs- und Finanzhilfen, Netzwerke, Förderprogramme

So: Versicherungs- und Steuerfragen (RJ)

Gesetzliche Sozialversicherungen: Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosenversicherung, Berufsgenossenschaft und Künstlersozialkasse (KSK)
Private Vorsorge: Berufsunfähigkeits-, Unfall-, Kranken-, Pflegeversicherung, Lebens- und Rentenversicherungen
Betriebliche Versicherungen: Berufs-/ Betriebshaftpflicht, Geschäfts- und Sachversicherungen, Rechtsschutz und Betriebsunterbrechungsversicherungen
Steuerrecht: Einkommen-/ Lohnsteuer, Körperschaft-, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Künstlerausländersteuer

Sa 10.11. – So 11.11.2018 11. Wochenende

Sa: Personal-Führung und Kommunikation (RJ)

Leitungsstile und Selbstanalyse
Delegation, Kontrolle und Feedback
Personalauswahl und Personalentwicklung
Teamanalyse, Teamrollen und Teamentwicklung (auch Projekt-Teams)
Unternehmens- und Mitarbeiterorientierung
Mitarbeitermotivation und Mitarbeitergespräche

So: Prüfungen (RJ+HE)

Mündliche Prüfungen I

Sa 17.11. – Sa 18.11.2018 12. Wochenende

Prüfungen und Abschluss (RJ+HE)

Mündliche Prüfungen II
Ausblick: Das Spannungsfeld von Kultur und Management
Abschlussreflexion zur Fortbildung

Verleihung des Zertifikats

Kosten

Fortbildungskosten Kurs 13: € 3.888,00

Zahlungsweise:
Zahlung der Fortbildungsgebühr in 12 Monatsraten zu je € 324,00
(1. Rate bis zum 18.11.2017 sowie 11 Folgeraten immer zum 1. des Monats ab dem 01.12.2017 bis zum 01.10.2018)

Alternativ ist auch eine Zahlung in einer Gesamtsumme mit 3% Skonto von den Unterrichtskosten möglich. 

Für die Überweisung der Fortbildungskosten nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontonummer: 21049457
BLZ: 30050110
IBAN: DE 35 3005 0110 0021 0494 57
BIC: DUSSDEDDXXX

Bitte geben Sie die Rechnungsnummer an.

  • Binnewies City-Hotel, Adolf-Flecken-Straße 18-20, 41460 Neuss, Tel.: 02131/227-0, 5 Min vom Off-Theater und 3 Min vom Hbf Neuss entfernt
  •  Zimmervermittlung auf Anfrage bei der Touristik-Information Neuss: 02131/4037795 - www.hrs.de und www.hostelworld.com

Anmeldung

Nach Zusendung einer schriftlichen Anmeldung und eines kurzen Lebenslaufs (bitte nutzen Sie unsere Vorlage) wird Ihnen ein Fortbildungsvertrag in doppelter Ausfertigung zugesandt. Beide Vertragsexemplare müssen unterschrieben an das Off-Theater zurückgesandt werden. Sie erhalten dann binnen kürzester Zeit ein von uns unterschriebenes Exemplar zurück. Die beiden von Ihnen signierten Vertragsexemplare sollten spätestens 2 Wochen vor Fortbildungsbeginn vorliegen.

Für die Überweisung der Fortbildungskosten nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontonummer: 21049457
BLZ: 30050110
IBAN: DE35 3005 0110 0021 0494 57
BIC: DUSSDEDDXXX

Die Reihenfolge bei der Platzvergabe richtet sich nach dem Eingang der unterschriebenen Verträge.

 

> Zum Kontaktformular

> Anmeldeformular zum Ausdrucken

> Standardisierter Lebenslauf

> Allgemeine Geschäftsbedingungen