Off-Theater nrw -
Theater, Tanz und Kultur

Dana Brüning (l.), Marco Tebbe (r.) Vollzeitausbildung Theaterpädagogik

Dana und Marco, ihr habt im März 2011 die Vollzeitausbildung zum/zur Theaterpädagoge/in BuT® beim Off-Theater nrw abgeschlossen. Was war Euer Motiv für die Teilnahme?

Dana: Ich habe mich schon mein Leben lang mit dem Theater beschäftigt. Seit meinem 12. Lebensjahr habe ich selber gespielt. Irgendwann hat mir das nicht mehr ausgereicht und ich wollte auch „hinter die Bühne“. Also habe ich die Regieassistenz bei einer Produktion übernommen und eine Schulklasse auf dem Weg zu ihrer Aufführung begleitet. Dabei habe ich schnell gemerkt, dass ich nichts anderes mehr machen will. Also entschied ich mich für die Praxisausbildung „Theaterpädagogik“, da ich es überaus wichtig fand, ebenfalls pädagogische Ziele zu vermitteln.

Marco: Mein Motiv für die Teilnahme war, dass ich innerhalb eines Jahres möglichst viel vom Theater und auch über den Menschen lernen wollte. Ich habe stets eine Anziehungskraft zu dieser Welt empfunden und wollte ihr nun endlich "Futter" geben.

Foto Barbara Opdensteinen

Barbara Opdensteinen

Förderschullehrerin und Absolventin der Grundlagenfortbildung Theaterpädagogik

zur Zeit Teilnehmerin am Aufbaukurs Theaterpädagoge/in BuT®

Barbara, Du hast vor drei Jahren (2008-2009) die Grundlagenfortbildung zur Theaterpädagogin beim Off-Theater nrw besucht und nimmst nun aktuell an der  Aufbaufortbildung zur Theaterpädagogin BuT® teil. Was war Dein Motiv für die Teilnahme?

Als Sonderschullehrerin arbeitete ich damals an einer Förderschule mit lernbehinderten Kindern. Seit einigen Jahren leitete ich eine Theatergruppe an unserer Schule ohne fundierte Ausbildung bzw. Kenntnisse. Eine befreundete Schauspielerin und Regisseurin hatte sich bereit erklärt, mit mir zusammen zu arbeiten. Das Aufeinandertreffen von theatraler und sonderpädagogischer Arbeit war für uns spannendes "Neuland" und für mich ein faszinierendes Lernfeld. Besonders im Hinblick auf die Wirkung des Theaterspiels auf unsere Schüler/innen.

Foto Jasmin Mechler

Jasmin Mechler

Tanzpädagogin und Absolventin beim Off-Theater nrw

Jasmin, Du hast vor einem Jahr die Fortbildung zur Tanzpädagogin beim Off-Theater nrw abgeschlossen. Was war Dein Motiv für die Teilnahme?

Um immer wieder neue Ideen und Anregungen sowohl für ein abwechslungsreiches Training als auch für die Choreographien meiner gemischten Tanzgruppen zu bekommen, besuchte ich zahlreiche Workshops zu Tanztechniken wie Hip-Hop, Jazz und Modern-Dance. Doch mein Weiterbildungsinteresse im kreativen Bereich wurde immer stärker. Ein Musicalprojekt unserer Gemeinde, für das ich die Leitung der Projektgruppe Tanz übernehmen sollte, war dann der Auslöser für die Ausbildung zur Tanzpädagogin.

Foto Stefan Tiepermann

Stefan Tiepermann

Besuch der Grundlagenfortbildung in Theaterpädagogik beim Off-Theater nrw

Stefan, Du hast 2006 die Grundlagenfortbildung zum Theaterpädagogen beim Off-Theater nrw abgeschlossen. Was war Dein Motiv für die Teilnahme?

1998 kam ich über eine lokale Theatergruppe zu meinem ersten "Bühnenauftritt". Vorher hatte ich mit Theater und Schauspiel nicht viel zu tun. Mich interessierten ausgefallene und eher unbekannte Filme und ihre Machart - aber nur als Zuschauer.

Obwohl die Theatergruppe mit viel Spaß und Einsatz bei den Proben war, liefen diese vergleichsweise unsortiert bis hin zu chaotisch ab. Ich fing an, mich intensiver mit der Probenarbeit und dem "Drumherum" von Theaterarbeit zu befassen.

Foto Michaele Messmann

Michaele Messmann

Kulturmangerin und Leiterin des Kulturamtes Korschenbroich

Besuch der Fortbildung Kulturmanagement 2006 – 2007

Michaele, Du hast vor drei Jahren die Fortbildung Kulturmanagement beim Off-Theater nrw besucht. Was war Dein Motiv für die Teilnahme?

Mein Motiv für die Teilnahme war die Übernahme der Leitung des Kulturamtes der Stadt Korschenbroich im Juli 2006. Über die Presse erfuhr ich von dem Angebot des Off-Theaters und konnte mich in einer Informationsveranstaltung davon überzeugen, dass diese Fortbildung genau auf meinen künftigen Aufgabenbereich zugeschnitten ist. Ich war sehr motiviert, für diese neue Position auf verschiedenen Ebenen und zu diversen Aspekten Input zu bekommen.