Off-Theater nrw -
Theater, Tanz und Kultur

25 Jahre Off-Theater nrw

Am 27.04.2019 begingen das Off-Theater nrw, die Akademie für Theater, Tanz und Kultur sowie ihr Trägerverein, das Neusser Off-Theater e.V., ihr 25-jähriges Jubiläum.

Gefeiert wurde mit einem Festakt im Großen Haus vom Rheinischen Landestheater, der vom Neusser Bürgermeister Reiner Breuer eröffnet wurde.

Anlässlich des 25.ten Geburtstags zeigten die Interkontinentalen ®, ein interkulturelles Ensemble, das vom Off-Theater e.V. und vom Fachdienst für Integration und Migration der Caritas Sozialdienste (Rhein Kreis Neuss) vor 11 Jahren gegründet wurde, ihre neueste Inszenierung: "BUNT - Eine Reise durch ein unbekanntes Land" mit insgesamt 37 Akteuren.

Diese Produktion wurde unterstützt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, die Stadt Neuss, die Sparkasse Neuss, die Musikschule Kaarst sowie das Rheinische Landestheater.

Grußwort von Reiner Breuer - Bürgermeister der Stadt Neuss

Liebe Freundinnen und Freunde des Off-Theaters

25 Jahre ist es her, da wurde das Off-Theater in Düsseldorf gegründet. Drei Jahre später erkannte man, dass Neuss viel schöner ist und kam über den Rhein in die Quirinusstadt und bereichert seither die Neusser Kulturszene.

Das Off-Theater versteht sich als Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Pädagogik. Der gemeinnützige Verein Off-Theater e.V. ist Träger der Akademie Off-Theater nrw und darüber hinaus lokal orientierter Veranstalter und Produzent von Kultur: Theaterkurse, Trommelkurse, Clownsworkshops, die gemeinsame mit dem Rheinischen Landestheater organisierte Bürgerbühne, Beiträge zur Neusser Kulturnacht, Ferienworkshops für Jugendliche gemeinsam mit der Volkshochschule und vieles mehr. Mit dem Fachdienst für Integration und Migration des Caritas–Verbandes Rhein-Kreis-Neuss initiierte und begleitet das Off-Theater seit 11 Jahren die Amateurtheatergruppe „Die Interkontinentalen in Neuss“, Menschen von 9 bis 70 Jahren unterschiedlichster Herkunft, die jährlich mindestens eine Theaterproduktion erarbeiten. So sorgt der Verein für eine breite Palette interessanter Kulturprojekte, die unsere Stadt bereichert. Dafür danke ich dem Off-Theater e.V. im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Neuss sehr herzlich!

Auch die Akademie Off-Theater nrw leistet einen wichtigen kulturellen Beitrag. Die staatlich anerkannte, gemeinnützige und seit vielen Jahren vom Land NRW geförderte Bildungseinrichtung steht in engem Beziehungsgeflecht mit kulturellen Institutionen und sowie Künstlerinnen und Künstlern. Die Akademie Off-Theater nrw hat dem Kulturbereich und vielen Kreativen in Neuss und über die Stadtgrenzen hinaus gute Dienste erwiesen: Über 1.800 Menschen haben bisher die Akademie besucht und Fähigkeiten erworben, die sie selbst bereichern und sie qualifizieren, ihre Arbeit mit anderen Menschen kulturell und künstlerisch zu erweitern. Kulturschaffende und Fachkräfte aus der Kultur- Bildungs- und Sozialarbeit besuchen die Seminare in den Bereichen Theater- und Tanzpädagogik, Rhythmik, Clownerie und Kulturmanagement. Die Akademie fördert damit das lebenslange Lernen und die Vermittlung kultureller Kompetenzen. Wir können uns glücklich schätzen, eine solche Institution in Neuss zu haben.

Dem Verein und der Akademie Off-Theater nrw wünsche ich weiterhin viel Erfolg und bin zuversichtlich, dass sie das kulturelle Angebot in Neuss auch in Zukunft mitgestalten.

Reiner Breuer
Bürgermeister

Grußwort von Prof. Dr. Gerd Koch - ehem. Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Neuss kann sich glücklich schätzen, dass sich hier vor vielen Jahren das Off-Theater nrw, die Akademie für Theater, Tanz und Kultur, nebst ihrem dazugehörigen Trägerverein angesiedelt hat. Seit vielen Jahren verfolge ich mit Interesse und Freude, wie sich die Akademie, die im ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus einen hervorragenden Ruf genießt, entwickelt hat.

Ich schätze mich glücklich, als externer Gutachter in Ausbildungsgängen an der Akademie Off-Theater tätig sein zu können, zu dürfen! In meiner sonstigen Alltäglichkeit sind die Tage in Neuss gewissermaßen das Salz *) in der Suppe!

Die Akademie Off-Theater nrw ist eine der ersten Institutionen bundesweit, deren theaterpädagogische Teil- und Vollzeit-Lehrgänge vom Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) anerkannt wurden. Und sie ist eine der ersten Einrichtungen, die mit zwei Hochschulen in Anlehnung an den Bologna-Prozess eine Kooperationsvereinbarung in puncto gegenseitiger Anerkennung von Prüfungsleistungen abschließen konnte.

Die Akademie Off-Theater zeichnet sich durch hohe Professionalität in Verwaltung, in Lehre und in der (ästhetischen) Präsentation aus. Mit anderen Worten: Theorie-Praxis und Praxis-Theorie bilden hier fruchtbringend, diskursiv und flexibel ein Gemeinsames. Und es kommt ein Weiteres hinzu: Die an den Akademie-Kursen Teilnehmenden sind in dieser Hinsicht Mit-Produzentinnen. Sie sind keine Konsumenten; denn sie verfügen ja bereits über basales und/oder spezielles (Erfahrungs-)Wissen, was sie in diese Akademie einbringen und weiter entfalten können. Ich bin ein Freund eines sog. Zweiten Bildungsweges und einer Erwachsenenbildung, die eine Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden ist – ganz in der Tradition (alt-)griechischer Akademien – hier nun in Neuss beheimatet!

Mittlerweile ist das Off-Theater nrw zu einem bedeutenden Forum für Angehörige künstlerischer, pädagogischer und sozialer Berufe geworden. Kulturelle Bildung hat im ganzen Land Hochkonjunktur und hier, beim Off-Theater nrw, ist der Ort, an dem sich Menschen auf fundierte Weise in den Bereichen Theater, Tanz und Clownerie fort- und weiterbilden können.

Es fällt mir leicht, der Akademie Off-Theater nrw und seinem Trägerverein, dem Neusser Off-Theater e.V., zu gratulieren!

*) Es kann kein Zufall sein, dass die Akademie Off-Theater in der SALZstrasse zu Neuss beheimatet ist!

 

Professor Dr. Gerd Koch, Diplom-Pädagoge: bis 2006 Inhaber der Professur für Theorie und der Sozialen Kulturarbeit (Theater) und bis 2010 Wissenschaftlicher Leiter des berufsbegleitenden Master-Studiengangs „Biografisches und Kreatives Schreiben“ an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin