30 Jahre Off-Theater nrw

30 Jahre Off-Theater nrw

Am 27.04.2024 feiern wir unser 30-jähriges Jubiläum. Mit bisher über 2500 Teilnehmenden, mehr als 50 Dozierenden aus dem Kunst- und Kulturbereich sowie einem umfangreichen Portfolio an Fortbildungsgängen gehören wir zu den großen Anbietern für kulturelle Weiterbildung in Deutschland.

Grußwort von Ina Brandes

Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Was bedeutet Kunst in einer Welt, die immer komplexer und konfliktreicher wird? Was bedeutet Kunst angesichts der aktuellen Krisen, die uns alle erschüttern? Was bedeutet Kunst für jede und jeden von uns?

Für mich bedeutet Kunst, einen ganz anderen, ungewohnten und offenen Blick auf die Welt zu werfen. Für mich bedeutet Kunst, die Komplexität der Welt in all ihren Widersprüchen zu erfassen und zuzulassen, ohne sich ohnmächtig oder ausgeliefert zu fühlen. Für mich bedeutet Kunst, andere Perspektiven gelten zu lassen. Und für mich bedeutet Kunst auch Schönheit und Freiheit – wobei es in ihrem Wesen liegt, immer wieder neu zu verhandeln, was das ist.

Am einfachsten und am wenigsten unverstellt ist der Weg zur Kunst für Kinder und Jugendliche – vor allem dann, wenn sie gut begleitet werden. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, Kindern dieses Angebot zu machen und ihnen ein großes Gut – die Teilhabe an Kunst und Kultur – mit auf den Weg zu geben.

Eine engagierte Mitstreiterin ist die Akademie „Off-Theater nrw“, die Theater- und Tanzpädagoginnen und -pädagogen sowie Kulturmanagerinnen und Kulturmanager ausbildet. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag dazu, Kinder und Jugendliche für Kunst zu interessieren, bestenfalls zu begeistern, sie zu ermutigen, sich künstlerisch auszuprobieren und die Auseinandersetzung mit Kunst als selbstverständlich kennen zu lernen.

In diesem Jahr feiert die Akademie ihr 30. Jubiläum und schaut auf eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte zurück. Seit fünfzehn Jahren ist sie als gemeinwohlorientierte Weiterbildungseinrichtung anerkannt und wird in diesem Rahmen nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Durch ihr Angebot im Bereich Theaterpädagogik, Tanzpädagogik, Clownerie und Kulturmanagement bereichert sie mit ihrem Schwerpunkt in der Erwachsenenbildung die Weiterbildungslandschaft Nordrhein-Westfalen.

Gerade Theater und Tanz sind für Kinder und Jugendliche eine wertvolle Herausforderung. Der Theatermacher Roberto Ciulli hat es so formuliert: „Das Spielen ist eine der wichtigsten Übungsmöglichkeiten zum Leben.“ Im Spiel erfährt man viel über sich selbst. Und das nicht abstrakt, sondern auf eine ganzheitliche Weise und in Gemeinschaft mit anderen.

Deshalb arbeiten wir in Nordrhein-Westfalen mit unseren engagierten Kinder- und Jugendtheatern daran, möglichst alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen. Dass sie bei diesen ersten Erfahrungen gut begleitet sind, das ist auch das Verdienst der Akademie für Theater, Tanz und Kultur. In diesem Sinne gratuliere ich sehr herzlich zu 30 Jahren „Off-Theater nrw“ und wünsche auch für die Zukunft gutes Gelingen!

Grußwort von Reiner Breuer

Bürgermeister der Stadt Neuss

Liebe Freundinnen und Freunde des Off-Theaters,

30 Jahre ist es her, da wurde das Off-Theater in Düsseldorf gegründet. Drei Jahre später erkannte man, dass Neuss viel schöner ist und kam über den Rhein in die Quirinusstadt und bereichert seither die Neusser Kulturszene.

Das Off-Theater versteht sich als Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Pädagogik. Der gemeinnützige Verein Off-Theater e.V. ist Träger der Akademie Off-Theater nrw und darüber hinaus lokal orientierter Veranstalter und Produzent von Kultur: Theaterkurse, Maskenworkshops, Clownsworkshops, die gemeinsame mit dem Rheinischen Landestheater organisierte Bürgerbühne, Beiträge zur Neusser Kulturnacht, Ferienworkshops für Jugendliche gemeinsam mit der Volkshochschule und vieles mehr. Mit dem Fachdienst für Integration und Migration des Caritas–Verbandes Rhein-Kreis-Neuss initiierte und begleitet das Off-Theater seit 16 Jahren die Amateurtheatergruppe „Die Interkontinentalen in Neuss“, Menschen von 9 bis 70 Jahren unterschiedlichster Herkunft, die jährlich mindestens eine Theaterproduktion erarbeiten. So sorgt der Verein für eine breite Palette interessanter Kulturprojekte, die unsere Stadt bereichert. Dafür danke ich dem Off-Theater e.V. im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Neuss sehr herzlich!

Auch die Akademie Off-Theater nrw leistet einen wichtigen kulturellen Beitrag. Die staatlich anerkannte, gemeinnützige und seit vielen Jahren vom Land NRW geförderte Bildungseinrichtung steht in engem Beziehungsgeflecht mit kulturellen Institutionen und sowie Künstlerinnen und Künstlern. Die Akademie Off-Theater nrw hat dem Kulturbereich und vielen Kreativen in Neuss und über die Stadtgrenzen hinaus gute Dienste erwiesen: Über 2500 Menschen haben bisher die Akademie besucht und Fähigkeiten erworben, die sie selbst bereichern und sie qualifizieren, ihre Arbeit mit anderen Menschen kulturell und künstlerisch zu erweitern. Kulturschaffende und Fachkräfte aus der Kultur- Bildungs- und Sozialarbeit besuchen die Seminare in den Bereichen Theater- und Tanzpädagogik, Performance Art, Clownerie und Kulturmanagement. Die Akademie fördert damit das lebenslange Lernen und die Vermittlung kultureller Kompetenzen. Wir können uns glücklich schätzen, eine solche Institution in Neuss zu haben.

Dem Verein und der Akademie Off-Theater nrw wünsche ich weiterhin viel Erfolg und bin zuversichtlich, dass sie das kulturelle Angebot in Neuss auch in Zukunft mitgestalten.

Grußwort von Prof. Dr. Gerd Koch

ehem. Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Neuss kann sich glücklich schätzen, dass sich hier vor vielen Jahren das Off-Theater nrw, die Akademie für Theater, Tanz und Kultur, nebst ihrem dazugehörigen Trägerverein angesiedelt hat. Seit vielen Jahren verfolge ich mit Interesse und Freude, wie sich die Akademie, die im ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus einen hervorragenden Ruf genießt, entwickelt hat.

Ich schätze mich glücklich, als ehemaliger externer Gutachter in Ausbildungsgängen an der Akademie Off-Theater tätig gewesen zu sein, zu dürfen! In meiner sonstigen Alltäglichkeit sind die Tage in Neuss gewissermaßen das Salz *) in der Suppe!
Die Akademie Off-Theater nrw ist eine der ersten Institutionen bundesweit, deren theaterpädagogische Teil- und Vollzeit-Lehrgänge vom Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) anerkannt wurden. Und sie ist eine der ersten Einrichtungen, die mit zwei Hochschulen in Anlehnung an den Bologna-Prozess eine Kooperationsvereinbarung in puncto gegenseitiger Anerkennung von Prüfungsleistungen abschließen konnte.

Die Akademie Off-Theater zeichnet sich durch hohe Professionalität in Verwaltung, in Lehre und in der (ästhetischen) Präsentation aus. Mit anderen Worten: Theorie-Praxis und Praxis-Theorie bilden hier fruchtbringend, diskursiv und flexibel ein Gemeinsames. Und es kommt ein Weiteres hinzu: Die an den Akademie-Kursen Teilnehmenden sind in dieser Hinsicht Mit-Produzentinnen. Sie sind keine Konsumenten; denn sie verfügen ja bereits über basales und/oder spezielles (Erfahrungs-)Wissen, was sie in diese Akademie einbringen und weiter entfalten können. Ich bin ein Freund eines sog. Zweiten Bildungsweges und einer Erwachsenenbildung, die eine Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden ist – ganz in der Tradition (alt-)griechischer Akademien – hier nun in Neuss beheimatet!

Mittlerweile ist das Off-Theater nrw zu einem bedeutenden Forum für Angehörige künstlerischer, pädagogischer und sozialer Berufe geworden. Kulturelle Bildung hat im ganzen Land Hochkonjunktur und hier, beim Off-Theater nrw, ist der Ort, an dem sich Menschen auf fundierte Weise in den Bereichen Theater, Tanz und Clownerie fort- und weiterbilden können.

Es fällt mir leicht, der Akademie Off-Theater nrw und seinem Trägerverein, dem Neusser Off-Theater e.V., zu gratulieren!

*) Es kann kein Zufall sein, dass die Akademie Off-Theater in der SALZstrasse zu Neuss beheimatet ist!